Start » Ausstattung » Werkbank » Kinderwerkbank

Kinderwerkbank – Infos, Tipps & Angebote

Die Werkbank für kleine Heimwerker

Manche Erwachsenen wären lieber wieder Kind, während viele Kinder gerne erwachsen wären. Der Wunsch Ersterer bleibt allerdings nur Vorstellung, immerhin ist er schwer umsetzbar.

Letztere dagegen können ihren Traum relativ leicht ausleben. Schließlich hat sich eine ganze Industrie darauf spezialisiert, Spielzeug zu entwerfen, das Verhaltensweisen und Berufe der Eltern darstellt.

Dabei sollten die Eltern aber genau darauf achten, was sie ihrem Nachwuchs bieten.

Was ist eine Kinderwerkbank?

Dabei handelt es sich um eine Werkbank, die wahlweise aus Plastik oder Holz gefertigt ist. Sie hat weitaus geringere Maße als echte Modelle, ist allein vom Aussehen her aber dem Original sehr ähnlich.

Oft finden sich auf den einzelnen Maschinen und der Werkbank selbst noch Schriftzüge, die in der Form auch auf den echten Geräten zu finden sind.

Allerdings funktionieren die Werkzeuge gar nicht oder nur eingeschränkt.

Kind spielt an Kinderwerkbank

An einer Werkbank für Kinder können sich die kleinen richtig austoben.

So können mit Schraubenziehern für Kinder keine echten Schrauben gelockert oder festgezogen werden, sondern nur spezielle. Diese sind meist im Lieferumfang enthalten.

Die meisten nachgebildeten Maschinen haben nicht den vollen Funktionsumfang des Originals. So macht der Akkuschrauber zwar die originalen Geräusche nach, ist in seiner Drehgeschwindigkeit jedoch stark begrenzt, damit nicht etwa Haare eingedreht werden können.

Ist Beispielsweise in einem Set auch eine Kettensäge mit beweglicher Schneidefläche enthalten, so sind keine scharfen Spitzen und Schneiden montiert, sondern nur abgerundete ungefährliche Höcker.

Allerdings lassen sich die Komponenten solcher Werkbänke vielseitig miteinander kombinieren und der Nachwuchs kann kreativ spielen.

Übrigens sind solche Modelle für Kinder ab 3 Jahren geeignet.

Eigenschaften einer Kinderwerkbank

  • Motorische Fertigkeiten werden spielerisch gefördert
  • Hämmern und Schrauben wie der Papa
  • bei Holzwerkbänken: Umgang mit Naturprodukt Holz

Auch für ältere Kinder

Sind die Kinder bereits in der Grundschule, kann ihm getrost eine Kinderwerkbank geschenkt werden, die teils oder ganz mit echten Werkzeugen ausgestattet sind.

Immerhin erlernen Schüler dann im Handwerksunterricht den Umgang mit gefährlichen und verletzenden Werkzeugen und haben daher ausreichendes Verantwortungsgefühl und Geschick für deren umsichtige Verwendung entwickelt.

Verschiedene Ausführungen

Die Werkbänke für Kinder gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, die jedoch alle sehr ähnlich gebaut sind.

Sie bestehen immer aus einer kleinen Arbeitsfläche und haben meist eine Rückwand. An diese lässt sich mithilfe von Haken die Ausrüstung anhängen. Für zusätzliche Stabilität sorgt dabei eine Platte, die auf Fußhöhe angebracht ist und ideal als Ablagefläche gebraucht werden kann.

Zum Teil werden dort stattdessen ein Regal oder Schubladen verbaut.

Theo Klein 8314 Bosch Kinderwerkbank

„Theo Klein 8314 Bosch“ Kinderwerkbank aus Kunststoff (Angebot Amazon*)

Der grundlegende Unterschied zwischen einzelnen Modellen ist das verwendete Material.

Varianten aus Holz geben optisch einiges mehr her, während die Werkbänke aus Plastik einen geringeren Anschaffungspreis haben.

Dafür sind Konstruktionen aus Holz robuster gegen Stöße, wobei die meisten Kunststoff-Werkbänke ebenfalls viel aushalten.

Außerdem variiert die Ausstattung je nach Modell. Preiswerte Modelle enthalten lediglich ein paar Werkzeuge wie etwa Hammer, eine Säge, einen Schraubenschlüssel und spezielle Muttern und Schrauben. Gegen Aufpreis wird dann beispielsweise noch ein Akkuschrauber oder eine Kettensäge integriert.

Hape Meister-Werkbank fuer Kinder

„Meister Werkbank“ von Hape aus Holz (Angebot Amazon*)

Die teureren Kinderwerkbänke, die mit Maschinen ausgestattet sind, bringen meist alles mit, was kleine Heimwerker für einfache Arbeiten benötigen.

Sie enthalten unter anderem Schraubenschlüssel, Hammer, Feile und Säge. Dabei sind die Werkzeuge kleiner, um besser in Kinderhände zu passen.

Übrigens ist bei jeder Werkbank eine Zange verbaut, an der Materialien eingespannt werden können.

Was kostet eine Kinderwerkbank?

Die Preise variieren sehr stark. Kinderwerkbänke aus Plastik und in einfacher Ausführung sind bereits ab knapp 30 Euro erhältlich.

Die Preise für Modelle aus Holz beginnen bei etwa 40 Euro, sind dann aber nur schlecht ausgestattet. Höchstens belaufen sich die Anschaffungskosten auf rund 180 Euro. Solche Varianten sind dann besonders hochwertig und aus Holz verarbeitet. Sie verfügen über Werkzeuge, die voll funktionsfähig sind.

Generell hängt der Preis ebenfalls vom gewählten Hersteller ab. Für einen großen Namen muss etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden. Von derartigen Firmen darf der kleine Heimwerker jedoch durchgängig eine gute Qualität erwarten.

Zubehör

Kinderwerkbänke lassen sich auch nachrüsten. Dafür hält der Handel verschiedene Produkte oder Sets bereit. Bei den nicht voll funktionsfähigen Modellen muss jedoch auf Kompatibilität geachtet werden. Ein einfacher Wechsel der Marke ist nicht möglich, da die Maschinen nur bei speziellen Schrauben und Muttern funktionstüchtig sind.

Theo Klein 8416 - Bosch Werkzeugkoffer

„Theo Klein 8416 – Bosch Werkzeugkoffer“ Zubehör für eine Theo Klein Kinderwerkbank (Angebot Amazon*)

Interessant sind auch beispielsweise Werkzeuggürtel. Damit kann das Kind die Maschinen bei sich tragen und an verschiedenen Orten arbeiten.

Für besonders viel Gerätschaft gibt es daneben auch Westen. Als weiteres Zubehör lassen sich unter anderem zusätzliche Schrauben, ein Akkuschrauber oder eine Kettensäge erwerben.

Pin It on Pinterest

Sag es allen..

Teile die Seite mit deinen Freunden!